leben. arbeiten. wohnen.

Wohngruppe Gersfeld

Wohngruppe Rodenbach - Haus 1
Rodenbach 33A
36129 Gersfeld/Rhön

Wohngruppe Rodenbach - Haus 2
Rodenbach 33a
36129 Gersfeld

Wohngruppe Mackenzell
Eichenweg 1
36088 Hünfeld

Frau Susanne Kühnel

Einrichtungsleitung

Die WG Gersfeld umfasst drei Wohngruppen, zwei Wohngruppen befinden sich im Ortsteil Rodenbach, die dritte in Hünfeld-Mackenzell.

Eingebettet in eine naturnahe, dörfliche Umgebung finden in den zwei nebeneinander liegenden, großen Einfamilienhäusern 14 Kinder, Jugendliche und junge Volljährige Schutz, Geborgenheit, einen Ort der Förderung und vielfältigen Unterstützung.

Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche nach § 27 i.V.m. §34, 35a und 41 SGB VIII ab dem Schulalter, die lernbehindert, entwicklungsretardiert, verhaltensauffällig sind und/oder eine psychische Behinderung vorweisen oder von einer psychischen Behinderung bedroht sind. Teilweise verfügen diese Kinder und Jugendlichen über ambulante und/oder stationäre psychiatrische Vorerfahrungen.

In dem Lebensalltag der drei Wohngruppen lernen die jungen Menschen neben Ihren Rechten auch die erforderlichen Pflichten kennen.

Ein regelmäßiger Schulbesuch, Gestaltung einer sinnvollen und förderlichen Freizeit gehören ebenso dazu wie die Einhaltung der Körperpflege, die Zubereitung von Mahlzeiten, Wäschereinigung und die Sauberhaltung des persönlichen Lebensumfeldes.

Ergänzend werden vielfältige kulturelle und sportliche Betätigungen angeboten, die den Lebensalltag der Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen erweitern und ihnen die Anknüpfung zu altersgerechten sozialer Kontakte und Freundschaften ermöglichen.

Regelmäßige ärztliche Betreuung und die Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen gehören zur Gesunderhaltung und befähigen die jungen Menschen, ihre eigene Gesundheit mit als wichtigen Bestandteil ihres Lebens anzunehmen und zu akzeptieren.

Die im ruhigen und dörflichen Ortsteil von Hünfeld gelegene Wohngruppe Mackenzell bietet acht Jugendlichen und jungen Volljährigen eine adäquate Betreuungsform und überschaubare Tagesstruktur in einem erweiterten Rahmen an.

Selbständigkeit und Selbstverantwortung sind die herausragenden Fähigkeiten, die sich bei den jungen Menschen entwickeln müssen, um sie auf eine eigenständige Lebensführung in Verbindung mit einer nachfolgenden beruflichen Perspektive vorzubereiten.

Neben den schulischen Erfordernissen nimmt die berufliche Eingliederung einen wichtigen Stellenwert mit ein, den wir als Kooperationspartner mit Rehabilitationsträgern in Fulda umsetzen.

Ein weiterer, wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit ist die Vorbereitung und Einleitung der Verselbständigungsphase mit dem Ziel, die jungen Menschen in eine betreute Wohnform (ambulante Betreuung) zu integrieren. Hierzu werden nach Bedarf Wohnungen in Stadt und Landkreis Fulda angemietet und über Fachleistungsstunden weiterhin ambulant betreut. Die Betreuung ist flexibel und wesentlich am Bedarf des jungen Menschen ausgerichtet.

Geborgen Stärke entwickeln - Kinder- und Jugendhilfe

Geborgenheit und Schutz in einer sozialen Gemeinschaft. mehr

Arbeitsweltbezogene Teilhabe

Teilhabebezogene Bildung und Arbeit für Menschen mit und ohne Behinderung. mehr

Eingliederungshilfe Wohnen

Weitestgehend selbstständige Lebensführung für Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt.
mehr

In Würde altern - Altenhilfe

Pflege rund um die Uhr auf der Basis der Expertenstandards. mehr